| KANU-COTTBUS.DE

die webseite des esv lok raw cottbus - abteilung kanu

 


Fotos Spreewaldfahrt

Fotos 2005 >

Fotos 2006 >

Fotos 2008 >

Fotos 2010 >

Fotos 2014 >

Fotos 2016 >

 

 
Kanutouristik
wege finden
Die Internationale Spreewaldfahrt

 

Seit 1977 wird durch unseren Verein die Internationale Spreewaldfahrt organisiert. Zwischen 100 und 35O Sportler nahmen an der jährlich im Oktober stattfindenden Veranstaltung teil. Höhepunkt dabei ist der Orientierungswettkampf. Hierbei handelt es sich um einen Wettkampf der in dieser Form in der Kanutouristik einmalig und vor allem bei Jugendlichen sehr beliebt ist. Ziel ist es, mit Hilfe einer Spreewaldkarte eine bestimmte Anzahl von Kontrollpunkten aufzusuchen.

Durch einen Vermerk (mit Hilfe einer Lochzange) auf einer Kontrollkarte erfolgt der Nachweis eines gefundenen Kontrollpunktes. Die Strecken haben eine Länge von 12-18 km und es sind zwischen 10 und 12 Kontrollpunkte aufzusuchen. Sieger ist dann die Bootsbesatzung, welche alle Kontrollpunkte in der kürzesten Zeit gefunden hat. Gewertet wird nach Altersklasse und Bootstyp. Im Rahmen des Kanutenballs erfolgt noch am gleichen Tag die Siegerehrung.

Rückblick auf die 45. Internationale Spreewaldfahrt vom 01.10. - 03.10.2016

140 Sportler aus 24 Vereinen und aus Ungarn nahmen bei schönem Herbstwetter an der diesjährigen Spreewaldfahrt teil. Davon waren 46 Kanuten (33 %) jünger als 18 Jahre.

01.10 (Samstag)

Nachdem die Kanuten mit ihren eigenen PKW bzw. mit einem Sonderbus von Burg nach Cottbus (Großes Spreewehr) fuhren, wurde anschließend auf der Spree von Cottbus nach Burg (30 km) gepaddelt.
Dabei wurde u.a. auch der fertiggestellte renaturierte Abschnitt von Dobbrick bis Schmogrow (11 km) befahren.
Die 4 neugebauten Sohlgleiten zwischen Skadow und Fehrow wurden mit großer Freude angenommen und mit viel Lob bedacht.
In der Gaststätte Spreebogen in Maiberg war ein Mittagessen organisiert. Es gab einen gut schmeckenden Eintopf.
An Ende der Fahrt stand dann für jeden Teilnehmer Kaffee und Kuchen in der Schule bereit.

02.10 (Sonntag) Orientierungsfahrt im Oberspreewald

Start und Ziel war an der Pitzner-Schleuse (Spree) in Burg.
4 verschiedene Strecken waren vorbereitet. Die Streckenlängen betrugen 17 - 20 km wobei je nach Altersklasse 11 bzw. 12 Kontrollpunkte gefunden werden mussten.
Befahren wurde das Gebiet zwischen Burg-Dorf und Burg-Kauper. Die Streckenführung war für jedermann verständlich und es wurden auch von fast allen Kanuten die ausgehangenen Kontrollpunkte gefunden.
Den Wanderpokal und ein Fass Gurken für den besten Verein gewannen die Kanuten vom Kanu Club Erkner. Platz 2 belegte gemeinsam Motor Süd Neubrandenburg und Einheit Rathenow.

 

 

     
 
  Bei Fragen und Hinweisen besteht die Möglichkeit sich direkt per E-Mail an rolfsturtz@gmx.de zu wenden.