| KANU-COTTBUS.DE

die webseite des esv lok raw cottbus - abteilung kanu

 

 
Unser Verein
erfolge

Der Bericht zum downloaden (pdf-Datei):

Bericht und Rückblick 2016

Der Terminkalender der Sportabteilung Kanu für das Jahr 2016 enthielt 110 Veranstaltungen, Wettkämpfe, Trainingslager und Vereinsfahrten. Darunter 27, die durch die Abteilung Kanu in Cottbus organisiert wurden. Hervorzuheben sind hier aufgrund der hohen Teilnehmerzahlen über 100 der Athletikwettkampf, die Langstreckenregatta, die 3 Drachenbootregatten, der Umwelttag des Sports im Rahmen der Cottbuser Umweltwoche und die 45. Internationale Spreewaldfahrt. Durch die erfolgreiche Organisation dieser Veranstaltung und durch die sportlichen Erfolge konnte wieder eine positive Außenwirkung für den Verein erzielt werden und das Vereinsgelände wurde durch die ehrenamtliche Mitarbeit der Mitglieder der Abteilung Kanu für viele Bürgerinnen und Bürger der Stadt Cottbus und der auswertige Sportlerinnen und Sportler zu einer attraktiven Veranstaltungsstätte. Durch die Teilnahme der Saarbrücker Drachenbootmannschaft an der 15. Cottbuser Drachenbootregatta wurde die Städtepartnerschaft gefestigt.

Für unser Drachenboot-Team "Freakshow" ging es 2016 darum, neben der Integration neuer Sportler natürlich auch wieder bei attraktiven und gut besetzten Regatten das Bestmögliche zu erreichen.
Nach durchwachsenem Saisonstart mit einem 8. Platz in Königs Wusterhausen und einem 21. Platz beim Köpenicker Frühjahrscup näherte sich das Team erst am Spremberger Stausee seiner Bestform, konnte hier aber mit Platz 1 gleich den ersten Saisonsieg verbuchen.
Nach diesem Erfolg ging es zum Saisonhöhepunkt, dem City-Cup in Berlin-Grünau. Hier landete man über 100m Mixed durchaus überraschend auf einem hervorragendem Silberplatz und erreichte zudem sehr gute Platzierungen in weiteren Rennkategorien.
Stark auch der Auftritt beim hochkarätig besetzten Reinickendorf-Cup, bei dem die Freakshow mit Platz 2 über 100m Mixed sowie Platz 4 über 200m Mixed Top-Patzierungen erreichte.
Jeweils Siege und 2.Plätze bei den Regatten in Cottbus und am Schwielochsee rundeten eine schöne und erfolgreiche Saison ab, in der auch Spaß und Geselligkeit wieder ausreichend Platz fanden. Manfred Müller kann auf 887 km verweisen, die er mit den Mannschaften als Steuermann absolviert hat.

Erfolge und Leistungen

Kanupolo:
In diesem Jahr gab es seit langem wieder Nachwuchsmannschaften, die auch schon einige Turniere besuchten und erste Eindrücke und Erfahrungen im Kanupolosport sammelten. Zur Ostdeutschen Meisterschaft wurde man noch letzter, aber zum Ende der Saison konnte man sich weiterentwickeln und auch schon erste Erfolge, mit zwei zweiten und einmal dritten Platz, erzielt werden. Zudem wurden auch neue Sportler für Kanupolo gewonnen.Es wurde dieses Jahr auch ein Schiedsrichterlehrgang durchgeführt.
Frank Schulze spielte wieder für den KSV Glauchau, wo auch ohne ihn das Ziel Bundesligaaufstieg geschafft wurde.

Im Kanurennsport und im Marathonsport sind besonders nachfolgende Ergebnisse zu würdigen:
Jonas Draeger 5. Platz Junioren WM K4 1000m, 2. Deutsche Meisterschaft 200m K1, Natio WM
Jonas Mode 2. Platz Europameisterschaft Marathon C2, Deutscher Meister Marathon C2, 2. DMM C1, 3. DM C2 1000m, 2.DM C4 1000m, 3.DM C2 200m, 2.DM 5000m C1, Natio EM, WC, WM
Arved Heine 2. Platz Europameisterschaft Marathon C2, Deutscher Meister Marathon C2,
Deutscher Meister Marathon C1, 3. DM C2 1000m, 2.DM C4 1000m,
3.DM 5000m C1, Natio EM, WC, WM
Sven Tosch Deutscher Meister Marathon, Natio EM, WC, WM
Benedikt Kraft Deutscher Marathon K2, Natio EM, WC, WM , 3. Platz Weltcup Shortdistanz K1
Daniel Berger Nationalmannschaft für Weltcup und WM Marathon
Moritz Wenzel 3. K4 500m DM

Ostdeutsche Meisterschaft Nachwuchs:
Lucie Bronze K4 500 Schülerinnen B
Celestine Gold K2 500, Gold K2 2000, Bronze K4 500 Schülerinnen B
Laila Gold C1 2000, Bronze Mehrkampf Canadier Schülerinnen A

German Masters:
Erfolge durch Andreas Schulze, Gold im K 4 über 200m und 500m , Bronze im K 2 über 200m und 500m

Wasserwandern:
Es wurden 12 Fahrten, darunter auch wieder die Spreewaldfahrt organisiert und unternommen.
Insgesamt gaben 19 Mitglieder die Fahrtenbücher ab und es wurden 1066 km gepaddelt.
Bester Wasserwanderer wurden bei den Männern Chistian Borchardt mit 1066 km und Hannelore Sturtz mit 543 km. Insgesamt konnten 278 Spreewaldabzeichen ausgegeben werden. Der Verkauf der Spreewaldkarte lief erfolgreich weiter.

 

Herzlichen Glückwunsch zu den Erfolgen der Kanusportler.